MITGLIED WERDEN KONTAKT AUFNEHMEN

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V.

Um exklusive Inhalte abzurufen bitte einloggen
(Bitte gebt Eure Daten für den BDP-Mitgliederbereich ein)

zum Log-In

oder informiert Euch über eine BDP-Mitgliedschaft.

Das BDP-Berufsberatungsportal

Alles zur Berufsorientierung und zum Berufseinstieg für Psychologinnen und Psychologen

Berufe mit Bachelorabschluss

Manchmal geht es nach dem Bachelorabschluss aus verschieden privaten und strukturellen Gründen nicht weiter. Wenngleich wir als Berufsverband immer empfehlen, dass Psychologiestudium mit einem Master-Titel abzuschließen, wissen wir auch, dass das nicht immer (nahtlos) geht. Daher widmen wir uns auf dieser Seite den Berufseinstiegsmöglichkeiten mit dem Bachelorabschluss.

Dipl.-Psych. Fredi Lang, Fachreferent im BDP e.V. , beantwortet in dieser Podcastfolge alle Fragen zum Thema Berufseinstieg mit dem Bachelorabschluss. Dabei spricht er über die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen. Viel Spaß beim Hören!


Dipl.-Psych. Fredi Lang, MPH, im Gespräch zum Thema „Berufe mit Bachelorabschluss“
Für den Podcast müssen Sie anschließend Ihre Anmeldedaten für den BDP-Mitgliederbereich eingeben.
Für exklusive Inhalte, jetzt hier BDP-Mitglied werden!

Dipl.-Psych. Fredi Lang, MPH, hat das Studium der Psychologie an der Freien Universität Berlin mit dem Diplom und anschließend Public Health mit dem Master abgeschlossen. Er war viele Jahre tätig in der Prävention und Intervention in den Bereichen HIV und Aids sowie Drogenabhängigkeit, der Koordination und Qualitätssicherung einer Telefonberatung, der Planung und Umsetzung von Präventionskampagnen und in der Koordination und Erstellung medizinischer Informationsreihen und Broschüren.

Seit 2001 ist er Referatsleiter für Fach- und Bildungspolitik im BDP und mit den Fachgebieten und Kompetenzprofilen von Psychologinnen und Psychologen vertraut. Seine Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Gesundheitspolitik und gesundheitliche Versorgung, Gesundheitsförderung und Arbeitsschutz, Qualitätssicherung in der Diagnostik, Berufsethische Richtlinien und fachliche Standards sowie Kinderschutz.

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte:

Fach- und Bildungsberatung, Bildung in Europa, Prävention und gesundheitliche Versorgung, Studienganglisten und Bewertung von Abschlüssen und Berufsprofilen, Qualitätssicherung in der Eignungsbeurteilung, Ethische Richtlinien in der Psychologie, Qualitätszeichen für psychologische Online-Beratung und APPs, Digitalisierung und Ethik

Gremien und Arbeitskreise:

Fredi Lang ist Mitglied im Diagnostik- und Testkuratoriums der Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen, Mitglied im Normenausschuss DIN 33430 und dem ISO10967 Spiegelausschuss, Sprecher der Ethikkommission der Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen, Mitglied in der Präsidiumskommission Berufsethik des BDP und deutscher Repräsentant im Board on Ethics des Dachverbands der europäischen Psychologenvereinigungen EFPA.


Der Beruf des/der psychologisch-technisch/en Assistenten/Assistentin scheint ein Berufsbild, welches für Bachelorabsolvent/innen die Aussicht auf ein Anstellungsverhältnis verheißt. Auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit findest du  alle Informationen zu diesem Beruf. Anders als auf der Website der Bundesagentur für Arbeit beschrieben, sehen wir die Einsatzfelder bei der Bundesagentur für Arbeit selbst, sowie bei der Bundeswehr. Dies sind die größten Arbeitgeber in Deutschland für diesen Job. Beide Arbeitsfelder findest du im Bereich Berufsorientierung ausführlich beschrieben.

Die zweite Möglichkeit wäre der Sprung in die Selbstständigkeit oder ggf. Arbeiten im Ausland. Dafür findest du in anderen Kapiteln dieser Website Informationen.